PROGRAMM 2024

Ute Flemming
Ute Flemming

03.07. - 28.08.2024

IM ATMEN DER LINIEN 

Ute Flemming

und Matthias Oppermann

Vernissage 07.07.  |  15:00 Uhr

 

Der Mensch in der Natur, die Natur des Menschen und die Natur ohne den Menschen beschäftigen die beiden Kunstschaffenden seit vielen Jahren. Im Zwischenraum der Linien wird dieses Thema aus weiblicher und männlicher Sicht, aber auch in gemeinsamen Arbeiten gezeigt. Linien überlagern sich, durchdringen sich, verbinden sich, entstehen wie das Ein- und Ausatmen.

Matthias Oppermann
Matthias Oppermann


31.08. - 30.10.2024

ZEIT-ZEICHEN

Tina Schwichtenberg und Margit Buß

Vernissage 01.09.  |  15:00 Uhr

 

Tina Schwichtenbergs Installationen und Objekte bestehen

aus unterschiedlichen Materialien. Mit Ihrer Konzeptkunst möchte

sie auf Ungerechtigkeiten, Verletzungen der Menschenwürde und

Ausbeutung von Natur und Umwelt aufmerksam machen.

 

Margit Buß nutz für ihre Malerei modernste Acryllacke,

mit denen sie lebendige Formen und Strukturen bildet, basierend

auf der Kenntnis der Wechselwirkung von entgegengesetzten Kräften,

die sch gegenseitig steuern und beeinflussen.

 

Beide Künstlerinnen treffen sie sich, bezogen auf das Ergebnis,

auf der Ebene, Spannung und Schönheit in der Kunst -

Zeitgeist festhaltend, wieder.

 

Margit Buß
Margit Buß
Tina Schwichtenberg
Tina Schwichtenberg


02.11. - 22.12.2024

SCHIZOPHRENIE UND KUNST 

Rüdiger H. Breitbart

Vernissage 03.11.  |  15:00 Uhr

 

Sind psychische Erkrankungen eine außergewöhnliche Quelle für kreative Schaffenskraft? Die große Auswahl an Werken

verschiedenster Kunstrichtungen von R. Breitbart, der an Schizophrenie erkrankt war, gibt Einblick in die Lebenswelt Schizophrener.

Der Betrachter bekommt eine Ahnung von der Zerbrechlichkeit der menschlichen Existenz.

Mit dieser Ausstellung möchte seine Familie die Gesellschaft für die Belange psychisch erkrankter Menschen sensibilisieren

und denöffentlichen Diskurs über den Einfluss, der an Psychosen erkrankten Menschen, auf Kunst und Kultur vertiefen. 

Rüdiger H. Breitbart
Rüdiger H. Breitbart

Ihr Weg zu CARLS ART 78

Das CARLS ART 78 befindet sich in Carlshöhe, dem neuen Stadtteil des Ostseebades Eckernförde in Schleswig-Holstein.

Sie erreichen uns über die nahegelegene A7 Abfahrt Büdelsdorf (Damp) aus Richtung Hamburg über die B 203 oder Abfahrt Owschlag aus Richtung Flensburg über die B 76. Mit der Bahn erreichen Sie Eckernförde über einen Zwischenstopp in der Landeshauptstadt Kiel. Parkplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Eine Bushaltestelle befindet sich neben der Carlshöhe Einfahrt.

Da die Carlshöhe in den meisten Navigationssystemen bisher noch nicht eingetragen ist, geben Sie bitte die Flensburger Str. 45 in Eckernförde in Ihr Navigationsgerät ein.

 

Carlshöhe 78       24340 Eckernförde       Fon 04351 8846049        info@carlsart-78.de

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Mittwoch, Samstag und Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr   –  EINTRITT FREI  –